Marketing in der Baubranche.

Mehrwert durch Werbung, die ankommt.

Holen Sie Ihre Kunden mit genau dem richtigen Marketing-Mix ab. Die professionellen Maßnahmen von BAUMEISTER-HAUS in den Bereichen Online- und Offline-Werbung, PR und Media führen Sie zielsicher durch den Marketing-Dschungel, ohne Ressourcen zu verschwenden.

Mehr erfahren »


Was bedeutet Marketing mit BAUMEISTER-HAUS für Sie?

  • Werbemaßnahmen
    Profitieren Sie von der Werbewirksamkeit einer starken Marke und von unseren erprobten Strategien und Marketing-Konzepten wie umfassende Online-, Offline-, PR- und Social Media-Präsenzen.
  • Interessentenadressen
    Über unseren Internet-Auftritt und viele relevante Hausbau-Portale generieren wir Adressen von bauwilligen Interessenten aus Ihrer Region. Diese Adressen können Sie durch Ihren Gebietsschutz kostenfrei nutzen.
  • Qualitäts- und Gütesiegel
    Nutzen Sie die zahlreichen Auszeichnungen und Preise von BAUMEISTER-HAUS als Vertrauenselement für Ihre Kundengewinnung.

1. Online-Präsenz

  • umfassendes zentralseitiges Webdesign
    inklusive Weiterentwicklung der Internetpräsenz und SEO www.baumeister-haus.de sowie unternehmensname.bmh.de
  • Online-Hausgalerie mit Referenzen für Ihre Internetseite
    mit ca. 175 verschiedenen real gebauten Häusern inklusive professionellen Innenaufnahmen und Grundrissen
  • Präsenz bei den Social-Media-Kanälen
    und Verknüpfung der Partnerunternehmen untereinander (Facebook, Pinterest, Instagram, Xing, LinkedIn)
  • authentische Bauherren-Videos
    auch von Ihren Vorzeige-Referenzen
  • Bauherren-App (in der Entwicklung)
    mit Bautagebuch, Immobilienangeboten, Chat u. v. m.
  • Regelmäßige News und Inhalte
    auf www.baumeister-haus.de

Mit professionellen Vorlagen und fertigen Lösungen für Ihr Marketing sparen Sie nicht nur Zeit und Geld, Sie sind immer zeitgemäß und aktuell für Kunden und Interessenten präsent.

2. Das interne Partner-Portal

  • Haus- und Bilddatenbank
    Zugriff auf ca. 175 gebaute Häuser mit Innen- und Außenaufnahmen, Planungsunterlagen, unverbindlichen kalkulatorischen Mittelpreisen, Grundrissen, werblichen Hausbeschreibungstexten sowie vielen ergänzenden Imagemotiven
  • Adress-Tool
    Ihre Interessentenanfragen durch zentrales Onlinemarketing
  • Datendownloads
    Marketingmaterial, rechtliche Merkblätter, Schriftwechsel, Vertragsentwürfe u. v. m.
  • Werbemittel- und Drucksachenbestellung
  • Partner-News
  • Veranstaltungen, Weiterbildungen
  • Neuerungen, Hinweise u. v. m.

Alles, was Sie für Marketing und Vertrieb benötigen, finden Sie schnell an einem Ort.


3. Kooperation mit den größten Online-Portalen

weitere Online-Portale

  • Hausbau24.de
  • Wohnglueck.de
  • Hausbaubuch.info
  • Bau-welt.de
  • Bauidee.de
  • Regional-bauen.de
  • Eurobau.com
  • Musterhaus.net
  • sowie auf vielen weiteren Portalen

4. Offline-Präsenz

  • Hauskatalog
    mit über 150 Seiten und 70 individuell geplanten Architektenhäuser (print und digital)
  • Richtpreis-Broschüre
    Ihre individuelle Ergänzung zum Katalog
  • diverse Broschüren
    „Das ÖkoPlus-Prinzip“, „Smart Home“, „Bauträger“ und „Flexibler Kommunalbau“
  • Exposé-Vorlage
    für Ihre Bauträger-Projekte
  • Kundenmagazin „Unser Zuhause“
  • Bauherrenordner
  • Angebotsordner
    mit Ihrer Kurzvorstellung
  • geprüfter BAUMEISTER-HAUS Auftrag
  • Benutzerhandbuch
    „Anleitung zum Bewohnen und Warten eines Hauses“
  • Präsentation für Infoveranstaltungen
  • montagefertige Messestände
  • Werbemittel
    einheitliche Fahnen, Bauzaunbanner, Baustellenschilder, Give-aways u. v. m.
  • Sie erhalten 20 % Werbemittelrabatt auf Werbeartikel von BAUMEISTER-HAUS

Sie müssen sich um nichts kümmern und erhalten umfangreiche Medien für Ihren Vertrieb zur Bauherren-Akquisition.

5. Medienarbeit und Öffentlichkeitsarbeit

  • Überregionale Werbung
    in Fachzeitschriften und auf Fachportalen für Bauherren.
  • Teilnahme an Hausbauwettbewerben
    Deutscher Traumhaus-Preis, Hausbau-Design-Award, …
  • Erwerb von renommierten Qualitätssiegeln
    z. B. Focus Money
  • Überregionale PR-Maßnahmen
    offline und online Fachartikel für Hauspräsentationen in Tages- und Fachzeitungen
  • regelmäßige News und Inhalte
    auf diversen Social Media Kanälen

Sie erhalten hohe Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit für Ihr Unternehmen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lernen Sie uns kennen.

Insights „Marketing“

Gutes Marketing bedeutet, die Bedürfnisse seiner Zielgruppe gezielt anzusprechen und ihnen nutzbringende Informationen sowie echten Mehrwert im richtigen Moment zu vermitteln. Auch in Zeiten, in denen die Branche boomt eine anspruchsvolle Aufgabe. Deshalb ist professionelles Marketing auch für regionale, mittelständische Bauunternehmen ein entscheidender Faktor für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Wir geben Ihnen einen Einblick, wie professionelles Marketing aussieht, warum es gerade in unserer Branche immer wichtiger wird und wie Sie möglichst einfach erstklassiges Marketing betreiben können.

  • Gründe für Marketing in der Baubranche
  • Marketingmaßnahmen
  • Vorteile mit BAUMEISTER-HAUS

Die Gründe für Bauunternehmen/Generalübernehmer Marketing zu betreiben sind vielzählig.

Es reicht nicht mehr aus, gute Angebote zu unterbreiten. Durch das Internet haben sich die Zeiten geändert. Bauunternehmen können und müssen heute noch viel präsenter sein. Denn es zählt mehr denn je: Wer für Kunden sichtbar ist, seine Werte klar kommuniziert, die richtigen Informationen gibt und sich als seriöser Ansprechpartner positioniert – der hat definitiv die besten Karten.

Hier sind drei der wichtigsten Gründe für professionelles Marketing in der Baubranche:

1. Der Aufklärungsbedarf bei Kunden ist deutlich gestiegen.

Kein Wunder, denn durch verschärfte Rahmenbedingungen, neue Richtlinien und Baumöglichkeiten entstehen zwangsläufig Fragen beim Kunden. Kunden wollen wissen, was sich hinter Green Buildings, Smart Home und Ähnlichem verbirgt. Das ist eine großartige Chance – denn professionelles Bau-Marketing bedeutet, sich als Ansprechpartner und Experte zu positionieren, indem man Kunden genau diese Fragen beantwortet.

2. Die Baubranche hat eine besondere Beziehung zu ihren Kunden.

In kaum einem anderen Geschäftsfeld werden so komplexe Projekte realisiert, wie in der Baubranche. Dazu kommen die oft sehr genauen Vorstellungen des Kunden, steigende Ansprüche an den Dienstleister und die Veränderung der Nachfrage. Gerade deshalb bedarf es Marketing-Lösungen, die genau auf Unternehmen dieser Branche zugeschnitten sind.

3. Potenziale werden nicht voll ausgeschöpft.

Marketing und gerade die Möglichkeiten des Internets, bieten die Chance auf höhere Umsätze und mehr Aufträge. Nur wer die richtigen Maßnahmen ergreift, kann dementsprechend sein volles Potenzial ausschöpfen. Das gilt schon heute und wird in Zukunft noch viel mehr der Fall sein.

Ist es denn genug, wenn man die örtliche Fußballmannschaft, den Tennisverein oder den Golfclub sponsert? Braucht man einen YouTube-Kanal mit vielen qualitativ hochwertigen Videos? Oder reicht eine moderne und gepflegte Webseite aus? Die Wahrheit: Die Antwort liegt irgendwo dazwischen. Wichtig ist in erster Linie, die effektivsten Maßnahmen im Marketing-Dschungel effizient zu finden und dann für sich zu nutzen. Denn nur so wird Marketing zu einer Investition, die sich lohnt.

Grundlegend investieren wir bei BAUMEISTER-HAUS in drei Felder des Marketings.

  • Offline-Marketing-Maßnahmen
  • Online-Marketing-Maßnahmen
  • PR- & Media-Maßnahmen

Dabei ist es allerdings nicht das Ziel, sich zwischen diesen zu entscheiden. Am erfolgversprechendsten ist ein Mix, der alle drei Bereiche in richtigem Maße nutzt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten genauer vor.

Offline-Marketing-Maßnahmen.

Offline-Marketing war lange Zeit der einzige Weg, sein Angebot zu vermarkten. Auch als Ende der 90er Jahre, Anfang 2000 die ersten Bauunternehmen anfingen, das Internet zu erobern, blieb für die große Mehrzahl Offline-Marketing die erste Wahl.

Hat sich das geändert? Ist Offline-Werbung vielleicht gar nicht mehr relevant? Welchen Platz haben Kataloge, Broschüren, Flyer, Visitenkarten oder Give-aways in einer digitalen Welt? Die klare Antwort: Offline Marketing bleibt weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Vermarktungsstrategie.

Das liegt daran, dass Werbemittel, die in der echten Welt eingesetzt werden, anders auf den Kunden wirken. Ein hochwertiger Katalog ist etwas Handfestes und damit anschaulicher als Bilder auf dem Bildschirm.

Der große Vorteil bei Offline-Werbung ist, dass man den Kontakt viel persönlicher gestalten kann. Der Vorteil von Online-Werbung ist, dass sehr viele Menschen angesprochen werden.

Besonders an einem Messestand, bei Aktionstagen oder Events kann man Kunden persönlich begegnen. So baut man eine echte und deshalb auch nachhaltige Beziehung zu potenziellen Kunden auf.

Doch der Dialog mit Interessenten ist nicht der einzige Grund, warum Offline-Werbung und gerade auch Branchen-Veranstaltungen im Bau-Marketing nicht fehlen sollten. Events haben noch einen weiteren Vorteil: Sie lassen sich nutzen, um in lokalen Medien zu erscheinen. So werden Veranstaltungen auch gleichzeitig zu einer PR-Maßnahme, was uns zum dritten Bereich führt.

Digitale/Online-Marketing-Maßnahmen.

Marketing hat die Aufgabe ein Produkt oder eine Dienstleistung zu vermarkten. Das Angebot eines Unternehmens wird so dargestellt, dass es attraktiv auf den Kunden wirkt. Dementsprechend ist digitales Marketing nichts anderes als die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen über das Internet.

Auch für Bauunternehmen ist digitales Marketing sehr attraktiv. Grundsätzlich kann man dabei zwei große Bereiche unterscheiden: Paid Marketing und Inbound Marketing. Als Faustformel gilt: Paid Ads sind vor allem eine schnelle Maßnahme (Sprint) um Kunden zu generieren, wobei Inbound Marketing eine mittel- bis langfristige (Marathon) Lösung ist.

Paid Marketing.

Bei Paid Marketing handelt es sich um bezahlte Werbeanzeigen. Sie werden an eine vorher definierte Zielgruppe ausgespielt – man versucht also gezielt Kunden zu finden und anzusprechen.

Beispiele für Paid Marketing sind zum Beispiel Google oder Social Ads, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten:

Google Ads sind Werbeanzeigen, die man in der Suchmaschine Google schalten kann. Das Interessante daran ist, dass sich die Werbeanzeigen an den Suchergebnissen des Suchenden orientiert. In anderen Worten: Wir können unsere Werbeanzeige gezielt an jemanden ausspielen, der sich zum Beispiel dafür interessiert, ein Haus zu bauen. So erreicht man seine potenzielle Zielgruppe effektiv.

Social Ads sind Werbeanzeigen, die man in sozialen Netzwerken schalten kann. Da mittlerweile fast jeder einen Social Media Account bei Facebook, Instagram und Co. besitzt, findet hier praktisch jedes Unternehmen seine entsprechende Zielgruppe. Der große Vorteil: Hier kann man Interessenten und potenzielle Kunden barrierefrei ansprechen. Gerade die jüngere Generation informiert sich zunehmend über soziale Netzwerke. Entscheidungen zukünftiger Bauherren werden also definitiv durch Social Media beeinflusst.

Inbound Marketing.

Inbound Marketing zielt darauf ab, dass das Bauunternehmen vom Kunden selbst gefunden wird. Dazu müssen spannende oder unterhaltsame Inhalte erstellt werden, die den Kunden interessieren und auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dies können zum Beispiel Video-Tutorials sein oder ein Business Blog, auf dem man hilfreiche Guides rund um den Hausbau findet. Es ist also eine sehr elegante Methode, Interessenten anzusprechen. Beispiele für Inbound Marketing:

  • Wissensdatenbank in Form eines Blogs oder Video-Anleitungen
  • Interaktiver Social Media Content
  • Videos von Hausführungen, Blick hinter die Kulissen usw.

Drei Maßnahmen dürfen bei gutem Inbound Marketing nicht fehlen:

Qualitativ hochwertige Inhalte sind Pflicht. Ziel ist es immer, dem Kunden zu gefallen, im Gedächtnis zu bleiben oder im besten Fall weiterzuhelfen.

SEO sorgt dafür, dass man in Suchmaschinen gefunden wird. Erst wenn Inhalte auffindbar gemacht werden, können sie ihren Zweck erfüllen. Mit gutem SEO kann man dafür sorgen, bei Google auf der ersten Seite angezeigt zu werden.

Social Media (organisch) sollte unbedingt genutzt werden. So können sich Inhalte ohne Budget verbreiten, indem sie von vielen Menschen geteilt werden. Auch der interaktive Charakter ist wichtig, um mit dem Kunden zu kommunizieren.

PR- & Media-Maßnahmen.

PR- & Media-Maßnahmen sind ein wichtiger Teil des Marketings.

Während Online- und Offline-Marketing primär verkaufen sollen, dienen PR- & Media-Maßnahmen zum Imageaufbau und dem positiven Erscheinungsbild des Bauunternehmens in der Öffentlichkeit. So soll beispielsweise Sponsoring die Markenbekanntheit vergrößern und das lokale Ansehen des Unternehmens steigern.

Weitere mögliche PR-Maßnahmen:

  • Tag der offenen Tür/Unternehmensbesichtigungen
  • Publikationen in Fachzeitschriften
  • Interviews
  • Pressemitteilung

Eine gute Öffentlichkeitspräsenz ist definitiv ein wichtiger Baustein der langfristigen Behauptung des Bauunternehmens in seinem Marktumfeld. Speziell in der Baubranche darf diese Art des Marketings auch in Zukunft nicht vernachlässigt werden.

BAUMEISTER-HAUS wurde in der Vergangenheit mehrfach für ausgezeichnete Qualität und besten Service ausgezeichnet. Sehen Sie hier eine Auswahl der aktuellsten Siegel. Auszeichnungen wie diese schaffen Vertrauen und helfen, neue Kunden zu gewinnen. Als BAUMEISTER-HAUS Partner können Sie sofort von unserem guten Renommee profitieren.

Gutes Marketing führt zu messbaren Ergebnissen. Genau deshalb haben wir mit BAUMEISTER-HAUS intensiv daran gearbeitet, ein professionelles Rundum-sorglos-Marketing-Paket für unsere Partner zu schnüren. BAUMEISTER-HAUS unterstützt Sie bei Ihrer Online-, Offline-, Media- und PR-Präsenz. Wir haben dabei eine Mischung aus allen Disziplinen gefunden, die echte Ergebnisse liefert. So können wir Sie mit professionellem und exzellentem Marketing unterstützen.

Online-Präsenz.

Umfassende Full-responsive Internetpräsenz www.baumeister-haus.de sowie diverse Partnerauftritte

Zentralseitige Präsenz bei den wichtigsten Social-Media-Kanälen und Verknüpfung der Partnerunternehmen untereinander (SEO, Facebook, Pinterest, Instagram).

BAUMEISTER-HAUS Partner-Portal

  • Haus und Bilddatenbank von 160 gebauten Häusern mit Innen- und Außenaufnahmen, Planungsunterlagen, Grundrissen, werblichen Hausbeschreibungen, Referenzvideos von Bauherren u.v.m.
  • Adress-Tool für Interessentenanfragen
  • Datendownloads
  • Partner-News
  • Veranstaltungen
  • Neuerungen, Hinweise

Doch das ist noch nicht alles. BAUMEISTER-HAUS hat zahlreiche Kooperationen mit den größten Online-Portalen. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt.

Offline-Präsenz.

  • Hauskatalog mit über 140 Seiten individuell geplanter Architektenhäuser
  • Richtpreis-Broschüre als individuelle Ergänzung zum Katalog
  • Broschüren „Das ÖkoPlus Prinzip“, „Smart Home“, „Bauträger“ und „Flexibler Kommunalbau“
  • Angebotsordner mit Kurzvorstellung und Bauherren-Ordner
  • Exposé-Vorlage für Bauträger-Projekte
  • Geprüfter BAUMEISTER-HAUS Auftrag
  • Benutzerhandbuch „Anleitung zum Bewohnen und Warten eines Hauses“
  • Präsentation für Info-Veranstaltungen
  • Montagefertige Messestände
  • Kundenmagazin „Unser Zuhause“
  • Werbemittel: einheitliche Fahnen, Bauzaunbanner, Baustellenschilder, Aufkleber, Give-aways u.v.m.

Media- und PR-Präsenz.

  • Überregionale Werbung in Fachzeitschriften für Bauherren
  • Überregionale PR-Maßnahmen in Fachpublikationen.
  • Teilnahme an Wettbewerben.
  • Anzeigenvorlagen
  • Fachartikel für Hauspräsentationen in Tageszeitungen

Wir sind uns sicher: Marketing bzw. gerade digitales Marketing wird auch in der Baubranche immer wichtiger. Da bei uns ständige Weiterbildung gelebt wird, veranstalten wir regelmäßig Schulungen zum Thema Marketing. So bleiben unsere Partner immer auf dem neuesten Stand, tauschen sich aus und lernen voneinander.

Sales Promotion, Werbung, mediale Präsenz – das sind wichtige Marketingmaßnahmen, mit denen Bauunternehmer die Aufmerksamkeit des Kunden gewinnen. Diese Maßnahmen sollen dafür sorgen, den Erstkontakt mit potenziellen Interessenten herzustellen. Doch damit beginnt erst die Arbeit. Was viele Unternehmer immer noch zu wenig beachten, ist, dass Interessenten erst einen mehrstufigen Prozess durchlaufen müssen, um zum begeisterten Kunden zu werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Bauinteressenten gezielt zu begeisterten Bauherren machen. Welche Schritte dabei zu gehen sind und weshalb die Zufriedenheit der Bauherren so wichtig für den langfristigen Erfolg des Bauunternehmens ist.

  • Aktuelle Lage in der Baubranche
  • Entwicklung vom Interessenten zum Kunden
  • Entscheidende Faktoren, die die Kundenbeziehung beeinflussen
  • Vorteile mit BAUMEISTER-HAUS

Der größte Wunsch eines Unternehmers in der Baubranche ist, mit Kunden zusammenzuarbeiten, die von der Arbeit des Bauunternehmens überzeugt sind, mit denen sich Projekte unkompliziert abwickeln lassen und die schlussendlich nur Gutes über das Unternehmen und seine Mitarbeiter zu erzählen haben. Diese Kunden in einem gesteuerten Prozess zu erkennen und dann planbar in begeisterte Bauherren zu verwandeln – das ist die Königsdisziplin.

Dabei ist essenziell wichtig, negative Erlebnisse unter allen Umständen aufzufangen, wenn möglich zu vermeiden. Nur ein einziger unzufriedener Kunde kann einen enormen Einfluss auf die Reputation Ihres Bauunternehmens haben. Stellen Sie sich vor, ein potenzieller Bauherr fühlt sich in einem ersten Gespräch schlecht von Ihrem Unternehmen und Mitarbeiter beraten. Sie verlieren unter Umständen den Auftrag an die Konkurrenz. Auch wenn es zum derzeit den meisten Unternehmen in der Baubranche richtig gut geht und der Schmerz nicht allzu groß ist – die Zeiten ändern sich. Noch folgenreicher kann es sein, dass eben jener Interessent nun auch seine Erlebnisse mit anderen teilt und davon abrät, mit Ihrem Bauunternehmen zusammenzuarbeiten. Genau das sollte von vornherein vermieden werden.

Das wahre Erfolgsgeheimnis ist Begeisterung. Begeistern Sie Ihre Bauherren, macht die Arbeit zum einen viel mehr Spaß, zum anderen gewinnen Sie auch einen Kunden, der Sie gerne weiterempfiehlt. Zufriedene Bauherren reden gerne über ihr neues Haus und wie der Entstehungsprozess mit dem Bauunternehmen aussah. Das ist in diesem Sinne kostenlose Werbung und Empfehlung – also eine der besten und einfachsten Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Denn neue Interessenten, die auf diesem Wege zu Ihnen finden, sind von Ihrer Arbeit durch Zeugen-Bauherren überzeugt, fassen zu Ihnen schneller Vertrauen, können die Kosten besser einschätzen und sind allgemein einfacher als zahlende Kunden zu gewinnen.

Wie sieht der Prozess aus?

Die erste Frage, die Sie sich auf dem Weg zu einem begeisterten Bauherren immer stellen sollten, ist: “Wen habe ich vor mir?” Damit ist gemeint: Auf welcher der vier Stufen im Verkaufsprozess befindet sich Ihr Gegenüber gerade? Diese vier Stufen sind:

Der Interessent.

Eine Person, die Interesse daran hat, ein Bauprojekt in absehbarer Zeit zu realisieren. Interessenten haben nicht immer das unbedingte Bedürfnis mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Dieses muss erst entwickelt werden.

Ziele: Vertrauen aufbauen und sich als starker Partner positionieren. Den Interessenten informieren und einbinden. „Geben ist seliger als Nehmen“. Die richtigen Fragen stellen. Die Qualität Ihrer Fragen bestimmt die Qualität Ihrer Antworten, um aussagefähige Informationen, Adressen bzw. Kontaktdaten zu generieren.

Der potenzielle Bauherr.

Hier wurden bereits recht klare Verhältnisse geschaffen. Die Person ist grundsätzlich bereit, die Dienstleistung in Anspruch zu nehmen und mit dem Bauunternehmen zu bauen. Grundstück und finanzielle Mittel sind ebenfalls vorhanden. Sie haben die Kapazitäten, sein Projekt zu realisieren – allerdings hat der potenzielle Kunde noch einige Bedenken. Einwände können der Preis, besondere Anforderungen, der Baubeginn usw. sein. Werden diese Einwände beseitigt, kann es zum Vertragsabschluss kommen.

Ziele: Überzeugen, dass Sie der richtige Partner sind und dem potenziellen Bauherren genau das geben, was er will. Eine gute Zusammenarbeit und vor allem ein gutes Gefühl bei der Entscheidung für Sie.

Der Bauherr.

Wenn alles richtig gelaufen ist, dann haben Sie einen Kunden gewonnen, der wirklich gerne mit Ihrem Bauunternehmen zusammenarbeiten und sein Wohnprojekt realisieren möchte. Neue Bauherren sind oftmals begeistert. Manchmal weicht die erste Euphorie schnell, wenn es zu ersten Problemen in der Bauphase kommt.

Ziele: Begeistern. Vertrauen ist aufgebaut – nun geht es darum, alle Absprachen einzuhalten und dem Kunden noch mehr zu geben, als er erwartet hat. Haben Sie in den ersten Schritten transparent informiert, dann ist die Basis geschaffen.

Der begeisterte Bauherr.

In anderen Branchen wird gerne von Stammkunden und Markenbotschaftern gesprochen. Menschen, die so begeistert sind, dass sie Ihr Bauunternehmen gerne und häufig weiterempfehlen und auch immer wieder kaufen würden. In unserer Branche ist es nicht unbedingt üblich, dass Menschen gleich mehrmals bauen – das macht den begeisterten Bauherren allerdings aus oben genannten Gründen nicht weniger wichtig.

Ziele: Den Bauherren zu seinem Promoter machen. Das geht zum Beispiel, indem Sie das Haus des Kunden in Ihr Portfolio aufnehmen, ein Interview mit ihm führen und dieses als Referenz auf der eigenen Website veröffentlichen, usw.

Warum ist es so wichtig, die Stufen zu kennen?

Diese vier Stufen geben einen guten Überblick darüber, wo sich Ihr Kunde gerade befindet. Auf jeder der vier Stufen ist eine andere Ansprache nötig. Viele Abschlüsse werden nicht gemacht, weil die falsche Ansprache vorliegt. So werden zum Beispiel die Gespräche mit einem Interessenten nicht zum Informationsgespräch, sondern zum direkten Verkauf genutzt. Ein Interessent wird also wie ein potenzieller Bauherr behandelt.

Denken Sie daran, dass Sie eine gute Kundenbeziehung aufbauen müssen, um am Ende einen begeisterten Bauherren zu gewinnen. Sie sollten weder zu schnell noch zu langsam vorgehen – denn beides hat Konsequenzen auf einen möglichen Abschluss.

Sie kennen nun die vier Stufen und die Ziele, die auf jeder Stufe verfolgt werden. Weiter geht es mit den entscheidenden Faktoren für eine gelungene Kundenbeziehung.

Vertrauen.

Ohne Vertrauen geht nichts. Niemand lässt sein Haus von einem Bauunternehmen bauen, von dem er nicht auch erwartet, dass dieses Unternehmen das gewünschte Ergebnis liefern kann. Hat ein Kunde die Vermutung, das Produkt wäre von minderer Qualität oder der Anbieter unzuverlässig, hat man schon verloren – selbst wenn das nicht der Realität entspricht. Vertrauen baut man auf, indem man den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Menschen, bei denen wir das Gefühl haben, sie zeigen echtes Interesse, sie hören uns zu und verstehen uns – denen vertrauen wir.

Auch der richtige Umgang mit Einwänden zählt dazu. Einwände und Blockaden des Kunden zu erkennen und aufzulösen, ist in erster Linie auch Vertrauensarbeit. Denn wer nicht vertraut, der spricht auch nicht offen. So kommen die wahren Bedenken oft nicht auf den Tisch, können deshalb nicht behandelt werden und der Verkauf scheitert. Stellen Sie daher stets die richtigen Fragen im richtigen Moment.

Reputation.

Hier geht es um das Thema Glaubwürdigkeit. Die Reputation ist eng mit dem Vertrauen verbunden. Wie gut haben Sie sich als Bauunternehmen positioniert, sodass der Kunde Sie als genau den Richtigen wahrnimmt? Eine gute Reputation fördert auch das Vertrauen. Ihr Ansehen können Sie durch Auftritte in der Öffentlichkeit, dem Veröffentlichen von Fachartikeln, Gütesiegel und Auszeichnungen steigern.

Vor allem aber steigt die Reputation, wenn andere Menschen positiv über Sie und Ihr Unternehmen sprechen. Grund dafür ist das psychologische Prinzip der sozialen Bewährtheit. Dieses besagt, dass Menschen eher dazu neigen, dem Urteil von (vielen) anderen Menschen zu vertrauen. Dementsprechend ist es auch sinnvoll, sich Stimmen von zufriedenen Kunden einzuholen sowie örtliche Feste und gemeinnützige Vereine zu unterstützen.

Information.

Menschen brauchen Informationen und Feedback. Es ist wichtig, dass sich der Interessent und potenzielle Bauherr aufgeklärt fühlt. Wenn er nämlich selber nicht weiß, welches das bessere Produkt ist und warum, dann fühlt sich der Kunde unsicher, eine gute Entscheidung zu treffen. Hier kann der Vertriebsmitarbeiter entscheidend dazu beitragen, die Kaufentscheidung zu beeinflussen. Oft ist es so, dass die besten Verkäufer über außergewöhnliche Sozialkompetenzen verfügen.

Hier zeigt sich, wie eng alle Mechanismen innerhalb eines Bauunternehmens des Beziehungsaufbaus ineinandergreifen. Geben Sie die richtigen Informationen, dann zahlt sich das auf Ihren Expertenstatus und damit auf das Vertrauensverhältnis und die Reputation aus.

Haben Sie dabei keine Bedenken, dem Kunden auch freundlich zu widersprechen, wenn es Grund dafür gibt. Eine Studie der Universität Harvard hat schon vor einigen Jahren herausgefunden, dass Vertriebsmitarbeiter, die potenzielle Kunden schulen und auch ein Stück weit deren Vorstellungen herausfordern, am erfolgreichsten sind. Das liegt daran, dass der Kunde etwas Neues von Ihnen lernt und Sie so automatisch als einen wertvollen Partner ansieht.

BAUMEISTER-HAUS hilft seinen Partnern gezielt die Aufmerksamkeit von mehr Interessenten zu erlangen, potenzielle Bauherren richtig zu begleiten und so mehr Bauherren zu begeistern.

Wir geben unseren Partnern dabei alles an die Hand, um die Reputation zu steigern und den Vertrieb sowie das Marketing aktuell und effektiv zu gestalten.

  • Um die Reputation und Außendarstellung optimal zu steuern, stehen Partnerunternehmen im internen Partner-Portal zahlreiche Informationen und Inhalte bereit.
  • Professionell fotografierte Häuser auf der Website steigern das Interesse des Kunden, liefern erste Eindrücke und zeigen auf, was möglich ist.
  • Referenzvideos von zufriedenen Bauherren stehen zur Verfügung, was die Kundenerfahrung steigert und einen kompetenten Eindruck hinterlässt.
  • BAUMEISTER-HAUS Partner können Gütesiegel und Auszeichnungen verwenden, um den Kunden von den hohen Qualitätsstandards zu überzeugen, die jeder Partner erfüllt.
  • Schulungen finden regelmäßig statt. So profitieren BAUMEISTER-HAUS Partner davon, immer das beste Marketing- und Vertriebswissen zu erhalten. Dieses vermitteln wir auch in unserer Akademie sowie in Regionssitzungen im direkten persönlichen Austausch. So werden auch die Vertriebsteams geschult.
  • Marketing-, Promotionsmaterial, Give-aways und vieles mehr kann jeder BAUMEISTER-HAUS Partner nutzen, um immer ein professionelles Bild abzugeben und seine Bekanntheit zu steigern.
  • Auch die überregionale Medienpräsenz in Fachzeitschriften und auf Online-Portalen sowie PR-Maßnahmen erhöhen die Sichtbarkeit von BAUMEISTER-HAUS Partnern erheblich.
  • Online-Präsenz: Die umfassende Full-responsive Internetpräsenz kommt jedem Partner definitiv zugute. Diese Online-Eindrücke sind für Kunden ein entscheidender Hinweisgeber auf die Professionalität und Kompetenz des Bauunternehmens.
  • BAUMEISTER-HAUS Partner können auch den eigenen Hauskatalog mit über 140 Seiten individuell geplanter Architektenhäuser nutzen.
  • Ebenso sind das Fact-Sheet „Ihr fairer Baupartner“, die Broschüren “Das ÖkoPlus Prinzip“, „Smart Home“, „Bauträger“ und „Flexibler Kommunalbau“ gute Instrumente, um den Kunden zu informieren.

Für einen seriösen Auftritt eines Bauunternehmers sind sie mittlerweile Pflicht: Qualitäts- und Gütesiegel. In ihnen steckt eine enorme Aussagekraft, denn der Kunde erkennt sofort, welche Qualität der Anbieter hat und dass man ihm vertrauen kann.

Solche Nachweise werden immer wichtiger, denn potenzielle Bauherren sind skeptischer geworden – gerade im digitalen Zeitalter. Deshalb sind Qualitäts- und Gütesiegel eine Chance, sich als Qualitätsanbieter zu positionieren. Und diese Chance sollte vor allem auch  in der Baubranche nutzen.

In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Die Bedeutung von Qualitäts- und Gütesiegeln
  • Die Ziele von Qualitäts- und Gütesiegeln
  • Ihre Wettbewerbsvorteile mit BAUMEISTER-HAUS

Qualitäts- und Gütesiegel haben im Prinzip nur eine Aufgabe: Das Vertrauen des Kunden zu gewinnen. Wer ein anerkanntes und vor allem seriöses Gütesiegel besitzt, weist einen hohen Qualitätsstandard, Expertise und vor allem Vertrauenswürdigkeit auf. Dabei gilt: Je bekannter die Auszeichnung, desto mehr Wirkung hat sie.

Siegel in der Baubranche.

Gerade in der Baubranche haben solche Siegel einen immer größeren Stellenwert für den potenziellen Bauherren bekommen. Denn dieser möchte sich natürlich sicher sein, dass der Auftrag zu seiner höchsten Zufriedenheit abgeschlossen wird. Daher wird bei der Vergabe von Aufträgen einem Qualitätssiegel eine entscheidende Bedeutung beigemessen. Anbieter, die unbekannte oder gar keine Siegel aufweisen, werden häufig schon vorher kategorisch ausgeschlossen. Deshalb sind Qualitäts- und Gütesiegel dazu geeignet, den potenziellen Kunden sofort davon zu überzeugen, der richtige Partner für sein Bauprojekt zu sein.

Markenlogos als Qualitäts- und Gütesiegel.

Doch nicht nur Siegel steigern das Vertrauen bei Bauherren. Auch etablierte Firmenlogos haben einen ähnlichen Effekt. Einem bekannten Logo vertrauen Kunden weit mehr als einem, welches sie nicht kennen. Automatisch wird angenommen, dass bekannte Marken auch für eine hohe Qualität stehen.

Daher verwenden unsere Partner auf ihrer Seite das Markenlogo von BAUMEISTER-HAUS. So heben sie sich von der Konkurrenz ab und steigern gleichzeitig das Vertrauen in ihr Bauunternehmen, durch die seit mehr als 50 Jahren etablierte Marke.

Qualitätssiegel sollen dem Kunden als Orientierung dienen, das Vertrauen stärken und so dem Renommee des Bauunternehmens zugutekommen.

Das bedeutet konkret:

  • Qualitäts- und Gütesiegel helfen dabei, die Marktposition auszubauen und sich vom Wettbewerb abzuheben. So können schneller mehr neue Kunden gewonnen werden.
  • Sie zahlen auf das Image des Bauunternehmens ein und zeigen den Bauherren, dass sie einen zuverlässigen Partner an ihrer Seite haben. Je sicherer sich der Kunde fühlt, desto besser.
  • Ein etabliertes Logo oder Siegel verankert das Markenbewusstsein stärker in den Köpfen der Bauherren und unterstützt so auch die Weiterempfehlungen.

Bei BAUMEISTER-HAUS stehen Qualität und Service immer an oberster Stelle. Für unsere hohen Qualitätsmaßstäbe erhalten wir regelmäßig renommierte Auszeichnungen. Diese sichern allen Partnern seit über 50 Jahren einen entscheiden Wettbewerbsvorteil.

So profitieren unsere Partner:

  • Siegel & Auszeichnungen
    BAUMEISTER-HAUS gewinnt immer wieder angesehene Preise, Siegel und Auszeichnungen mit seinen Häusern. Das stärkt nachweislich die Reputation der Partner von BAUMEISTER-HAUS.
  • Überregionaler Bekanntheitsgrad
    Wir agieren deutschlandweit. So werden Sie als unser Partner mit einer der bekanntesten Marken assoziiert und stärken gleichzeitig Ihren Bekanntheitsgrad und Ihre Sichtbarkeit.
  • Vertriebsgebietsschutz
    Der Vertriebsgebietsschutz der BAUMEISTER-HAUS Partner bietet Bauherren Nähe, einen festen Ansprechpartner vor Ort und Fertigstellungssicherheit.
  • Neue Kontakte
    Durch unser Netzwerk und unsere Reputation erhält jeder Partner ca. 50 % seiner Adressen pro Jahr von BAUMEISTER-HAUS.
  • Gesicherte Auftragslage
    Durchschnittlich kommt jeder vierte Auftrag unserer Partner über den Bekanntheitsgrad von BAUMEISTER-HAUS zustande.
  • Professionelles Marketing
    Seit Jahren unterstützen wir unsere Partner mit erstklassigem Marketing. Durch zahlreiche Referenzen in unserer Hausgalerie und die Kunden-Videos können sich Kunden von der hervorragenden Arbeit unserer Partner in den jeweiligen Regionen überzeugen. Mit unserer Präsenz in vielen Fachzeitschriften erreichen wir eine hohe Bekanntheit und bestärken Bauherren darin, sich für einen Partner von BAUMEISTER-HAUS zu entscheiden.
  • Einkaufsvorteile & Rabatte
    Die BAUMEISTER-HAUS Partner genießen als Großeinkäufer bei Markenherstellern zahlreiche Sonderkonditionen. Rückvergütung bei Haustechnik, Rabatte beim Bezug von Baustoffen, Maschinen, Dienstleistungen u.v.m.